Archiv

Enwicklungen

Es ist eigenartig, aber vor 2 Jahren, mit 14, fiel mir das Schreiben wesentlich leichter als heute. Mein damaliger Blog namens Schreibversuche, der in den Weiten des Internet sogar noch existiert war vollgestopft mit allerlei Geschichten.
Damals konnte ich immer und überall schreiben. Im Zug, in der Schule, ja sogar während dem fernsehen. Das geht nicht mehr. Jetzt will ich mich mit dem beschäftigen, was ich schreibe. Und dafür fehlt oft die Zeit.

Und auch ein wenig die Motivation. Es fehlt mir die Lust, weiterhin ein "für sein Alter geistig weit entwickeltes Kind" zu sein. Weil ich nicht weiter entwickelt bin, als man es in diesem Alter normalerweise ist. Vielleicht bin ich von der Realität eingeholt worden...

Es ist schade, dass ich das "Etwas" verloren habe. Sei es nun Kreativität, Inspiration, Motivation...was auch immer.
Trotzdem freut es mich, dass es noch junge Menschen gibt, die "Es" haben.

 skimbleshanks scheint eine davon zu sein.

2 Kommentare 21.3.08 20:07, kommentieren



Gedanken über das Bloggen

Das Angenehme am Internet und speziell am Bloggen ist, dass man sich relativ schnell wichtig fühlt, wenn man so eine Seite hat.
Man sieht Dinge, die man selbst geschrieben hat, im Internet. Irgendwie baut das auf. Zumindest mich.
Ich weiß, es ist armseelig.

Es ist nicht gut, wenn ich (relativ) spät am Abend noch schreibe. Zu viel Selbstkritik. Wahrscheinlich werde ich diesen Eintrag morgen ohnehin wieder löschen. Mich dafür schämen...

3 Kommentare 22.3.08 21:38, kommentieren

Keep on pushin'

Ja, diese Blume wächst tatsächlich unter dem Stein.
Was lernen wir daraus?
Man muss sich eben da zurechtfinden, wo einen das Leben platziert hat.

2 Kommentare 24.3.08 20:06, kommentieren

Rom

Bin für eine Woche weg. Klassenfahrt nach Rom...

Danach wieder mehr. Vielleicht auch ein paar Fotos aus Rom.

3 Kommentare 30.3.08 18:17, kommentieren